Bericht über die Aida

Reisebericht Norwegens Fjorde mit AIDA luna

 

 

Ab Marburg sind wir mit dem Zug nach Hamburg gefahren. Perfekt von AIDA organisiert, kann das Reisegepäck direkt am Ausgang des Bahnhofs abgegeben werden und wird zum Schiff gebracht. Ein Busshuttle bringt uns zu der Anlegestelle der AIDA luna.

Der Check-In ist schnell erledigt und wir erkunden zuerst das Schiff. Die Kabine wird gegen 15 Uhr freigegeben und die Koffer befinden sich bereits vor der Tür.

Der einzige Pflichttermin an diesem Tag, ist die Seenotrettungsübung kurz vor dem Auslaufen des Schiffes.

Wir genießen die verschiedenen Shows, die vielfältigen Buffets und trinken Cocktails. 

Die Einfahrt zu unserem ersten Hafen ist wunderschön. Sehr nah fahren wir direkt an der Küste vorbei und freuen uns auf unseren ersten Hafen. Die Stadt Bergen ist sehr gut zu Fuß zu erkunden: das Hanseviertel Brygge, der „Hausberg“ Floyen und der Fischmarkt. 

Weiter geht es in den Geirangerfjord, vorbei an den Wasserfällen „die sieben Schwestern“, bis wir direkt vor dem Ort Geiranger auf Reede liegen.

Mit den Rettungsbooten werden wir an Land gebracht und machen einen Ausflug zum Gletscherberg „Dalsnibba“ und fahren zu den „Adlerkehren“.  Anschließend bummeln wir noch durch den kleinen Ort. Auch die Ausfahrt aus dem Geirangerfjord ist sehr interessant und kurzweilig.

In Andalsnes / Molde machen wir einen von AIDA organisierten Ausflug die „Trollstigen“ hinauf. Eine Straße mit vielen Spitzkehren. Oben angekommen, bieten sich unglaubliche Ausblicke von den verschiedenen Terrassen aus.

Die nächsten Orte, Trondheim und Alesund, erkunden wir auch wieder auf eigene Faust. Es gibt schöne Märkte, Parks und kleine individuelle Geschäfte.

Im Eidfjord angekommen fahren wir mit dem Bus zur „Flam-Bahn“ und genießen die Fahrt im Zug und die besonderen Ausblicke. Weiter geht es noch mit dem Bus und der „Bergen-Bahn“ zurück zum Schiff. Unterwegs wird natürlich noch „Norwegischer Lachs“ probiert.

Unseren letzten Halt machen wir in Stavanger. Die kleine Stadt ist auch wieder sehr gut zu Fuß zu entdecken. Außerdem unternehmen wir eine Bootsfahrt in den Lysefjord welcher zu eng für die großen Kreuzfahrtschiffe ist. Vom Fjord aus schauen wir auf den Berg „Preikestolen“. Diese Wanderung heben wir uns für unseren nächsten Urlaub in Norwegen auf.

Wir entspannen am letzten Seetag auf dem Weg nach Hamburg und laufen bei strahlendem Sonnenschein frühmorgens in Hamburg ein.

Die insgesamt 10 Tage in den Fjorden Norwegens gingen viel zu schnell vorbei. Lange werden wir aber an die unglaublichen Aussichten denken.

Möchten Sie auch einmal auf Kreuzfahrt gehen? Sehr gerne berate ich Sie!

Ich war bisher insgesamt 15 mal auf Kreuzfahrt mit verschiedenen Schiffen unterschiedlicher Reedereien. Dadurch habe ich viele Länder, Städte und Inseln kennengelernt.

 

Ihre Nicole Buhl

Büro Wetter Büro Cappel
Am Untertor 6 Marburger Straße 100
35083 Wetter 35043 Marburg - Cappel
  Büro Wetter Büro Cappel
Telefon: 06423 - 3888 06421 - 42344
Fax: 06423 - 2463 06421 - 51446
     
Mail Wetter: info@reisebuero-wetter.de
Mail Cappel: fil.cappel@reisebuero-wetter.de 

 

 

  Büro Wetter Büro Cappel
Mo. Di. Do. + Sa. 09:00 - 13:00 Uhr 09:00 - 13:00 Uhr
Mi. + Fr. 09:00 - 18:00 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr 

Kontakt   |   Impressum  |  Datenschutz